Die Lilienthaler Ökumene

Die Lilienthaler Ökumene ist die Zusammenarbeit der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden:
- Evang.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien
- Kath. Kirchengemeinde Guter Hirt
- Evang.-Luth. Martinskirche
- Evang.-Freik. Philippusgemeinde

Die Arbeit basiert auf der "Charta Oecumenica", der Übereinkunft des kirchlichen Zusammenlebens, sowie der Mitgliedschaft in der ACK (Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland), welche 1948 von den Baptisten und weiteren fünf Kirchen gegründet wurde.

Zu Pfingsten, Erntedank, Refomation und Weihnachten feiern wir regelmäßig gemeinsame Gottesdienste. Zu besonderen und auch notvollen Anlässen, z. B. der Katasprophe von Fukushima, gestalten wir gemeinsame Gebete oder andere Veranstaltungen für Lilienthal. Zu den unregelmäßigen Veranstaltungen zählen Sing-&Pray-Abende, Tagzeitengebete oder unser jeweiliges Jahresprojekt, wie z. B. der Lilienthaler Kirchentag 2012 oder die Umfrage 2014/2015.

Ca. viermal jährlich treffen sich die Vertreter der teilnehmenden Gemeinden als "Ökumenischer Arbeitskreis" zur Planung der Veranstaltungen. Gemeindevertreter kann jede(r) werden: Die Treffen des Ökumenischens Arbeitskreises sind offen. Jede(r), die/der Kirchen in Lilienthal mitgestalten und weiterentwickeln will, ist herzlich zum mitdenken, mitreden oder zuhören eingeladen!

weitere Informationen und Termine auf unserer Ökumene-Homepage www.kirche-lilienthal.de