Mitglied werden in der Philippusgemeinde

Mitglied in einer Kirchengemeinde zu sein, ist schön und wichtig. Schön, weil man nicht allein, sondern in eine Gruppe eingebunden ist und dort viele schöne Stunden in der Gemeinschaft erleben kann. Wichtig, weil der Glaube, gerade in schwierigen Lebenszeiten, gemeinsam besser bewahrt und gelebt werden kann.

Wenn du schon Mitglied in einer Kirchengemeinde bist, egal ob katholisch, lutherisch oder freikirchlich, dann bringe dich dort ein! Wenn du noch nirgends Gemeindemitglied bist, ist vielleicht die Philippusgemeinde etwas für dich. Schnuppere doch mal rein und stell dir bei der Gemeindesuche nicht die Frage „Was bringt mir diese Gemeinde?“, sondern „Wie kann ich mich hier einbringen?“!

Voraussetzungen, um Mitglied zu werden, sind das Christsein, die Taufe und der Wille, Mitglied der Philippusgemeinde zu sein. Ist das erfüllt, stell einfach einen Antrag zur Mitgliedschaft an die Gemeindeleitung.

Falls du schon getauft bist, kann dich deine alte Gemeinde an uns überweisen. Falls du noch nicht getauft bis, kannst Du Dich bei uns taufen lassen. Wir praktizieren die Taufe durch Untertauchen in einem großen Becken. Vor der Taufe absolviert man ein Taufseminar über ein bis zwei Abende, wo man sich anhand von Bibeltexten die Bedeutung der Taufe bewusst macht. Dann bekennt man seinen Glauben in einer kurzen Rede oder einem Interview vor der Gemeinde im Gottesdienst. Anschließend taufen wir Dich aufgrund deines Glaubensbekenntnisses auf den Namen Gottes, des Vater, des Sohnes und des heiligen Geistes.

Vom Grundverständnis sind wir als Freikirche eine Freiwilligkeitskirche. Wir setzen voraus, dass ein Mitglied bei uns dabei sein will, sich einbringen will und kommen will.